Von Aschermittwoch bis Ostern mit dem Kamishibai

Geschichten, Brauchtum und Bastelideen für die Fastenzeit

Wie lange dauert die Fastenzeit?

Nach dem Faschingsdienstag beginnt eine neue Phase im Jahr: Die Wochen von Aschermittwoch bis Ostern haben im christlichen Jahr einen besonderen Stellenwert. Viele nennen diese Zeit "Fastenzeit", andere "Passionszeit", mache sprechen von 40 Tagen, andere von sieben Wochen. Früher war diese Zeit vor allem in katholischen Gebieten geprägt von strengen Fastengeboten, dem Verzicht auf Fleisch, Eier oder andere Genüsse. Aber auch heute haben viele Menschen das Bedürfnis, einmal im Jahr eine Zeit lang auf etwas zu verzichten und die eigene Mitte neu zu entdecken – entweder aus spirituellen oder gesundheitlichen Gründen.

Kinder von drei bis sechs haben allerdings schon einmal Probleme, wenn es darum geht, diese Zeit einzuschätzen: Waren es nun sieben Monate oder sieben Wochen? Und was ist mit den 40 Tagen, von denen sie mal gehört haben – es dauert auf alle Fälle ewig bis zum eigenen Osternest, vor allem wenn es im Supermarkt die Schoko-Hasen schon lange vor der heißen Phase des Karnevals zu kaufen gibt! Ein Adventkskalender mit seinen 24 Türchen ist da einfach überschaubarer. Eine originelle Hilfe, wie auch die Anzahl der Tage und Wochen in der Fastenzeit für die Kinder transparenter gemacht werden kann, haben sich die beiden Erzieherinnen Swana Seggewiß und Ulrike Menke ausgedacht: Aus Schmuckpapier haben sie "Fastentüten" gebastelt, in die 40 gesalzene Kürbiskerne gefüllt werden. So können die Kinder jeden Tag einen Kürbiskern naschen – angefangen von Aschermittwoch bis Palmsonntag – und sehen so, wie die Tage vergehen und Ostern näherrückt.

Die Vorbereitung auf Ostern im Kindergarten

Die Fastenzeit ist immer auch eine wunderbare Zeit, um mit Kindern in Kindergarten und Grundschule religiöse Themen anzusprechen. Im christlichen Kontext geht es z.B. darum, zu zeigen, warum Ostern das wichtigste Fest im Jahr ist und was Jesus eigentlich für ein Mensch war. Überhaupt tritt in dieser Zeit der biblische Jesus mehr in den Vordergrund (als z.B. im Advent). In vielen Kitas geht es dann auch um eine kindgerechte Vermittlung der biblischen Passionsgeschichte in Andachten und Stationswegen. Im interkulturellen Zusammenhang ist die christliche Fastenzeit auch ein guter Anlass, Parallelen aufzuzeigen: Das Thema Fastenzeit überhaupt aufzugreifen und z.B. auf die muslimische Fastenzeit, den Ramadan, zu verweisen. Aber auch draußen in der Natur wird es für die Kleinen spannend: Sind sie es seit Wochen und Monaten gewohnt, dass draußen die Farben Braun, Grau oder Weiß vorherrschen und das Grün stark reduziert ist, können sie nun das Erwachen der Natur erleben. Für manch eine oder einen ist es das erste Mal, dass diese Veränderungen bewusst erlebt werden.

Paula und Otto erleben die Fastenzeit

Ein wunderbarer Begleiter durch die Fastenzeit ist das Kamishibai-Bildkartenset-Paket "Unser Osterkalender". In regelmäßigen Abständen begleiten 14 Geschichten die Kindergruppe, z.B. für die Gestaltung des Morgenkreises oder im Rahmen einer wiederkehrenden Themenstunde. Zum einen erleben wir mit den Geschwistern Paula und Otto die Vorbereitungszeit auf Ostern. Wir erfahren von Fastenzeitbräuchen (Aschenkreuz, Palmstockbinden, Fastentuch, Osterfeuer), beobachten das Erwachen der Natur und hören von Streit und Versöhnung, von Tod und Leben. Außerdem entdecken wir zentrale Jesusgeschichten: Wundergeschichten wie die Heilung des blinden Bartimäus, die Erweckung des Lazarus, die Versöhnungsgeschichte über Zachäus und natürlich die Ostergeschichte vom Einzug Jesu in Jerusalem bis zur Auferstehung Jesu. Weil eine Geschichte für jeden Tag der Fastenzeit viel zu viel wäre, orientiert sich "Unser Osterkalender" an den Fastenwochen:

  • Die erste Geschichte bietet sich am Aschermittwoch an als Start in die Fastenzeit.
  • In den darauffolgenden fünf Fastenwochen werden jeweils zwei Bildkarten/Geschichten behandelt.
  • Für die Woche vor Ostern (Karwoche) sind drei Geschichten vorgesehen (Gründonnerstag, Karfreitag, Ostern).

Mitmach-Elemente und Ideen zum Malen, Basteln und Spielen

Im Textheft sind darüber hinaus abwechslungsreiche kreative Ideen als Download-Material enthalten: Zum Beispiel die oben genannte "Fastentüte", die zusammen mit der ersten Geschichte am Aschermittwoch gebastelt und befüllt wird. Dieses Ergänzungsmaterial vertieft die Geschichten an den Tagen, an denen eine Osterkalender-Geschichte im Kamishibai erzählt wird. Das Material kann den Kindern aber auch einfach mit nach Hause gegeben werden, damit auch zu Hause das Thema präsent wird und als Ausmalbild, Mini-Tischlicht oder Ostereier-Deko die Wohnung schmückt.

Ein Beispiel daraus mit Anleitung und Ausschneidevorlagen finden Sie im Download.

JETZT DOWNLOADEN