Wer hat Angst vorm bösen Wolf?

Sachunterricht in der Grundschule

"In den Wald geh ich nicht, da gibt es Wölfe!"

Stellen Sie sich vor, Sie planen mit Ihrer Grundschulklasse einen Ausflug in einen nahe gelegenen Wald, um z.B. einem Waldlehrpfad zu folgen, gemeinsam eine Wildfütterung mitzuerleben oder einfach einen Wandertag zu gestalten. Sicher wird auch die Sprache auf das richtige Verhalten im Wald kommen: Wie verhalte ich mich, dass Pflanzen und Tiere nicht beschädigt oder gestört werden? Und möglicherweise fällt spätestens jetzt das Stichwort "Wolf". Eventuell tauchen Fragen auf: "Darf man denn überhaupt in den Wald gehen, dort gibt es doch Wölfe!" oder "Was machen wir, wenn wir einen Wolf treffen?" Ausgesprochene und unausgesprochene Bedenken und Ängste kommen auf. Manch ein Kind denkt an "Rotkäppchen" oder "Der Wolf und die sieben Geißlein". Andere Kinder erzählen von Berichten aus den Medien: Wenn ein Wolf nachts in eine Schafherde eingebrochen ist und dort Schafe gerissen hat oder sich unheimliche Begegnungen ergeben haben, die zeigen, dass ein Wolf Eingang in unseren Kulturraum gefunden hat. Aber gerade deswegen fasziniert uns und viele Kinder dieses Tier auch ganz besonders.

Ein Jäger ist zurückgekehrt

Tatsache ist: Der Wolf ist nicht mehr nur das unheimliche Tier aus dem Märchen, das am Ende unschädlich gemacht wird. Der Wolf ist auch ein spannendes Tier, das in unsere Realität zurückgekehrt und wieder Bestandteil unserer heimischen Fauna ist. Auch deshalb bietet sich der Wolf als Thema für den Sachunterricht an. An ihm kann exemplarisch entdeckt und gelernt werden, wie Wildtiere in unseren Breiten leben. Was zeichnet die Lebensweise dieses scheuen Raubtieres aus? Wie und wo leben die Wölfe? Was fressen sie? Was wissen wir von ihrem Revier- und Rudelverhalten? Kann es tatsächlich passieren, dass uns am hellichten Tag im belebten Vorort-Wald ein Wolf über den Weg läuft? Wie unterscheidet sich der Wolf von unseren Hunden – in Körperbau oder im Verhalten? Und heulen Wölfe wirklich den Mond an?

Dem Wolf auf der Spur

Viele Lehrkräfte und Schüler/innen kennen und schätzen das Geschichtenerleben mit dem Kamishibai. Dass die Methode Kamishibai auch für den Sachunterricht funktioniert, zeigen die Bildkarten "Der Wolf". Über die Bilder und das ergänzende gleichnamige Arbeitsmaterial beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Thema "Wildtier Wolf" auf kreative und differenzierte Art und Weise: Wir begleiten ein Wolfsrudel rund ums Jahr und lernen so Grundlegendes über den Wald als Ökosystem und seine Bewohner. Abwechslungsreiche Aufgaben und Arbeitsblätter vertiefen und festigen die Lerninhalte.

Die Freude am Gruseln: Der Wolf im Märchen

Fächerübergreifend ist mit dem Thema "Wolf" ein schöner Bogen vom Sachunterricht zum Deutschunterricht möglich. Kinder lieben Märchen – im Rahmen einer Märchenwerkstatt können Sie im Märchen "Rotkäppchen" den Wolf wieder auftauchen lassen. Erzählen Sie das Märchen (oder lassen Sie es von den Kindern erzählen!) und sprechen Sie mit den Kindern über den Wolf im Märchen und dem Wolf im Naturschutzwald. Als Auflockerung stellen Sie das Rotkäppchen-Domino (kostenloser Download) für Kleingruppen zur Verfügung.

JETZT DOWNLOADEN

  • Produkt

    Der Wolf. Kamishibai Bildkartenset.

    Mit dieser Bildfolge für das Kamishibai begleiten Schüler*innen das Leben eines Wolfs durch alle Jahreszeiten und Lebensphasen hindurch.

    12,00 €
  • Produkt

    Arbeitsmaterial Grundschule. Sachunterricht. Der Wolf.

    Das Arbeitsmaterial für die Grundschule bietet abwechslungsreiche Arbeitsblätter, ein methodisch-didaktisches Begleitheft und ein Bilderbuchkino für den Beamer.

    19,95 €