Erste Referate in der Grundschule - mit dem Kamishibai!

Mehr Sicherheit, mehr Dialog, mehr Erzählen

Warum sollen Kinder in der Grundschule Referate halten?

Bildung geschieht über Sprache. Gilt es im Kindergartenalter vor allem den Spracherwerb der Kinder zu fördern, Zuhören zu schulen und Lust am ersten Erzählen zu wecken, tauchen Kinder in der Grundschule aktiver und fachübergreifend in die Welt der Sprache und des Sprechens ein. Unter anderem folgende Kompetenzen werden dabei gefördert und gefordert (nach Ulf Abraham, Sprechen als reflexive Praxis, Freiburg 2008) :

  • Redekompetenz: Diese beinhaltet, vor Zuhörern ein Statement abgeben, einen Kurzvortrag halten, einen Redebeitrag themazentriert und hörerbezogen einbringen können.
  • Informationskompetenz, also anderen beschreiben, berichten, erklären und zusammenfassen können, was man selber erlebt oder recherchiert hat.
  • Präsentationskompetenz: eigene oder fremde Texte für Zuhörer wirkungsvoll vortragen können.

Eine Möglichkeit, diese Kompetenzen zu schulen, bieten erste kleine Referate, in denen die Kinder von etwas berichten, etwas beschreiben, Abläufe schildern, erklären und für das sie auch Fachsprache nutzen.So gehen die Kinder bei der Vorbereitung am besten vor

  • Zunächst müssen zu einem Thema verschiedene Informationen gesammelt werden.
  • Diese Informationen müssen geordnet werden – in eine sinnvolle Reihenfolge, nach verschiedenen Kriterien und je nach Zielsetzung des Referats.
  • Mögliche Fragen der Zuhörer müssen vorausschauend durchdacht werden und mit den gesammelten Wissensinformationen beantwortet werden.
  • Der Vortrag muss extra geübt und ausprobiert werden: welche Haltung ist am besten, welche Ausdrücke sind wichtig, wie werden Gestik und Mimik eingesetzt, stimmt die Lautstärke? 

Referat mit Kamishibai: Das sind die Vorteile

Eine wirkungsvolle Möglichkeit, damit das Referat ein Erfolg wird, bietet der Einsatz des Kamishibais beim Referat-Vortrag. Die Vorbereitung des Referats geschieht genauso wie immer, einiges davon wird aber mit dem Kamishibai selbstverständlicher – vor allem wenn die Kinder mit dem Erzähltheater aus früheren Erzählrunden vertraut sind.

  • Der Vortrag wird automatisch gegliedert: Für die einzelnen Bilder/Fotos/Schaubilder, die im Kamishibai präsentiert werden, teile ich das Thema und den Vortrag in einzelne Abschnitte.
  • Wie das Lernplakat beim herkömmlichen Referatvortrag visualisieren die einzelnen Bildkarten meines Kamishibai-Vortrags das Thema – allerdings unterteilt in mehrere Bilder.
  • Mehr Bildimpulse zum Vortrag: Zu jedem Themenaspekt/Gliederungspunkt des Referats gebe ich einen Bildimpuls oder mache einen Verlauf/eine Entwicklung Schritt für Schritt deutlich.
  • Mit der Bilderfolge im Kamishibai erhalte ich gleichzeitig eine Gedächtnisstütze – das Handhaben mit Spickzetteln, das bei den ersten Referaten zusätzlich irritieren kann, wird überflüssig.
  • Ich erhalte die Möglichkeit für mehr Ausdruck: Gestik, Lautstärke, Ansprache der Zuhörer können besser gesteuert werden.
  • Bei der sich an den Vortrag anschließenden Fragerunde können einzelne Bilder erneut gezeigt und Aspekte wiederholt werden.

Die ungewohnte Situation, vor der Klasse ein Referat zu halten, wird durch das Kamishibai einerseits entschärft, andererseits bietet ein Vortrag mit dem Kamishibai auch für die Zuhörer Vorteile und ein Plus an Unterhaltung. Das vortragende Kind gewinnt mehr Sicherheit: Das Kamishibai ist sowohl Gliederungssignal und Gedächtnisstütze zugleich. Es wird einfacher, über die einzelnen Folien in Dialog mit der Gruppe zu treten. So ist nicht nur das Redenlernen und das Vortragen der alleinige „Zweck“ des Referats, auch das Sachthema wird zum Thema für die gesamte Gruppe. Außerdem kommt durch das Kamishibai ein spielerischer Aspekt ins Geschehen und mildert die „ernste“ Situation ab. Der „frontale“ Aspekt wird durch die implizite Dialogbereitschaft abgemildert. Wichtig zu bedenken ist: Das Kamishibai ist nicht gut für große Gruppen (über 15 Zuhörer) geeignet – allerdings sind auch Lernplakate selten bis in die letzte Bankreihe gut lesbar). Weitere Möglichkeiten zum Einsatz des Kamishibai in der Grundschule finden Sie hier.

  • Produkt

    Mein Erzähltheater Kamishibai: Sachthemen präsentieren und verstehen

    Mit der Kamishibai-Methode üben Kinder in Kita und Grundschule, erste naturwissenschaftliche Erfahrungen und Beobachtungen ins Bild zu bringen und vor der Gruppe zu präsentieren.

    10,95 €