Basteltipp: Minibuch "Du und ich" und die Kinderrechte

Kreative Vertiefungsidee zum Bildkartenset "Wir haben Rechte!"

Kinder erzählen von ihren Wünschen und Träumen

Worum geht es, wenn Kinder über ihr Leben nachdenken und davon erzählen, was ihnen wichtig ist? Wer genau zuhört und immer wieder mit Kindern ins Gespräch kommt, lernt ganz verschiedene Alltagsgeschichten kennen: Die Familie kommt darin vor und ein sicheres Zuhause. Spielsachen und leckeres Essen, aber auch Situationen, die Angst machen, gehören dazu. Manchmal gibt es Tage, da geht alles schief. Gut, wenn dann jemand zur Hilfe kommt. Und selbst anderen helfen?  Auch das kann ein besonderes Erlebnis sein.

Kinderrechte schützen Kinder aller Länder und Sprachen

Es ist gut, wenn Kleine und Große einander überall solche Geschichten vom Leben erzählen können. In allen Sprachen der Welt! Die Geschichten sind immer wieder anders – aber die Fragen, um die es dabei geht, sind oft ganz ähnlich. Und sie haben eine Menge mit den Kinderrechten zu tun! Die wichtigsten sieben Fragen, die mir dabei begegnet sind, habe ich hier gesammelt:

  1. Du und ich, wir wünschen uns ein sicheres Zuhause. – Wo fühlst du dich wohl?
  2. Du und ich, wir können malen, spielen, Bücher anschauen. – Was macht dir Spaß?
  3. Du und ich, wir brauchen sauberes Wasser und etwas zu essen. – Was schmeckt dir gut?
  4. Du und ich, wir dürfen beide unsere Meinung sagen. – Was möchtest du verändern?
  5. Du und ich, wir können anderen helfen und um Hilfe bitten. – Wobei brauchst du Hilfe?
  6. Du und ich, wir sind manchmal stark und manchmal schwach. – Wie geht es dir heute?
  7. Du und ich, wir leben gemeinsam auf dieser Welt. – Wie kann Frieden beginnen?

Bastel-Tipp für Klein und Groß: Mein eigenes Kinderrechte-Minibuch

An einem Computer lässt sich mit Hilfe der Seite www.minibooks.ch ein kleines Buch mit diesen Fragen selbst basteln.

So geht’s:

1.    Öffne die Seite www.minibooks.ch
2.    Klicke dort auf „minibooks schreiben“. Da die meisten Drucker nur DIN A4 ausdrucken, wird am besten dieses Format gewählt. Dort öffnet sich eine Schreibvorlage für 8 Seiten. Die sieben Fragen können nun online direkt dort hineingeschrieben werden – in Deutsch oder auch in einer anderen Sprache! Nutze pro Frage jeweils eine Seite. Auf Seite 1 ist Platz für den Titel: „Du und ich“. Oder soll dein Buch anders heißen?
3.    Der Text wird automatisch so auf dem Blatt verteilt, wie du es für das fertige Buch brauchst.
4.    Jetzt heißt es nur noch: ausdrucken und falten!
5.    Die Faltanleitung zeigt ganz genau, wie aus dem Blatt ein kleines Buch wird.

Falten und Schreiben ohne Computer

Wer ein Buch ohne Computer basteln möchte, kann die 8 Seiten einfach mit der Hand beschriften oder bemalen. Dafür braucht man nur ein Blatt Papier und Stifte. Verteile Fragen und Bilder so, damit du im Anschluss das Minibuch falten kannst, sodass die Reihenfolge stimmt. Arbeite auch hier nach der Faltanleitung. Das fertige Buch lädt dazu ein, gemeinsam mit anderen immer wieder neu zu davon zu erzählen: Wo fühlst du dich wohl? Was macht dir Spaß? Was schmeckt dir gut?

Viele Bücher – viele Sprachen!

Toll, wenn auf diese Weise Bücher in vielen verschiedenen Sprachen entstehen! Wenn in deiner Gruppe oder Klasse Kinder noch andere Sprachen sprechen, kannst du gemeinsam mit ihnen versuchen, den deutschen Text zu übersetzen. Wir haben das mit Persisch mal ausprobiert: Das ist ein bisschen kniffelig, weil sich dabei die Leserichtung ändert ...

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Susanne Brandt, Kinder- und Praxisbuchautorin. Sie arbeitet als Lektorin bei der Büchereizentrale Schleswig-Holstein, schreibt Lieder und Lyrik und engagiert sich in der Kulturarbeit mit Kindern sowie in der Integrationsarbeit.

  • Produkt

    Wir haben Rechte! Kamishibai Bildkartenset.

    Jedes Bild stellt ein Kinderrecht in den Mittelpunkt und erzählt dazu eine Szene mitten aus dem Kinderleben. Mit Kinderrechte-Plakat!

    16,00 €