Kamishibai und Erzählschiene

Warum die Erzählschiene eine geniale Ergänzung zum Kamishibai ist

Die Erzählschiene

In unseren letzten Beiträgen tauchte öfter "die Erzählschiene" auf – und viele von euch arbeiten schon gerne damit. Für alle, denen die Erzählschiene noch unbekannt ist, hier ein paar Infos und Tipps zum Einsatz mit dem Kamishibai.

Die Erzählschiene, wie sie von Gabi Scherzer entwickelt wurde, ist ein Holzbrett mit drei Schienen. Sie lädt die Kinder zu einer einfachen Form von Tischtheater ein, bei dem Figuren – aus Papier, Pappe oder laminierten dünnen Materialien – in den Schienen bewegt werden.

Kamishibai und Erzählschiene

Das Kamishibai hat in Kombination mit der Erzählschiene vor allem die Funktion einer Hintergrundgestaltung: Das Bild im Kamishiba weckt im Zuschauer eigene Bilder. Nicht nur fertige Hintergrundbilder, sondern vielerlei kreative Möglichkeiten des Gestaltens eigener Bilder machen das Kamishibai zur perfekten Kulisse. Der Hauptakzent des Geschehens liegt bei der Kombination von Kamishibai und Erzählschiene allerdings auf der Erzählschiene: Hier gestaltet der Erzähler/die Erzählerin vor allem den Vordergrund und lässt die Hauptdarsteller (die Spielfiguren) agieren. Es entwickelt sich tatsächlich Theater auf dem Tisch. Die Erzählschiene kann genauso wie das Kamishibai für die Gruppenpräsentation genutzt werden. Sowohl die pädagogische Fachkraft als auch das Kind kann mit Kamishibai und Erzählschiene Geschichten erzählen und vorspielen. Dazu solltet ihr einige Punkte berücksichtigen:

Tipps zum Erzählen mit der Erzählschiene

  • Der/die Vortragende sollte darauf achten, nicht zu auffällige Kleidung zu tragen und an den Händen keinen Schmuck zu tragen. Damit wird der Spieler/die Spielerin „unauffällig“, die Kinder werden nicht abgelenkt und Bilder und Spielfiguren kommen zur Geltung
  • Bühnenaufbau: Wie ist der Lichteinfall? Blendet die Sonne? Spiegelt das Licht auf den Figuren? Und können alle Kinder alles sehen?
  • Beim Vorspielen/Erzählen: Immer in derselben Reihenfolge sprechen bzw. spielen – entweder erst sprechen, dann Figuren bewegen oder umgekehrt: erst Figuren bewegen, dann sprechen.
  • Material der Reihe nach bereit legen, vor allem, wenn der Bildhintergrund im Laufe der Geschichte ausgewechselt wird. So wird auch dafür gesorgt, dass der Ablauf des Spiels für das Publikum transparent ist.
  • Aus dem vorhergenannten Punkten folgt deshalb ein weiterer Tipp: Unbedingt vorher proben!
  • Ein Anfangs- und Schlussritual, wie es die Kinder vom Erzählen mit dem Kamishibai gewöhnt sind, darf auch beim Spiel mit der Erzählschiene nicht fehlen.

 
 

Fertige Geschichten zum Erzählen mit der Erzählschiene mit vielen Kreativideen von Gabi Scherzer gibt es hier.
Mehr Ideen zum Einsatz der Erzählschiene von Gabi Scherzer gibt es ab August 2018: Praxisbuch Erzählschiene. Zum kreativen Erzählen, Spielen und Gestalten.

  • Produkt

    Mein Erzähltheater Kamishibai: Geschichten malen und kreativ gestalten

    Mit verschiedenen Techniken und Materialien gestalten die Kinder Geschichten für das Erzähltheater Kamishibai und setzen sich dabei intensiv mit der Handlung auseinander.

    10,95 €