Kamishibai - für jeden das Richtige!

Was muss ich für meine Zielgruppe beachten?

Am Anfang stand ein kleiner Aufsatz aus Holz, in dem Bilder steckten, auf dem Fahrrad fliegender Händler in Japan. Heute ist die Erzählmethode mit dem Kamishibai weltweit verbreitet und beliebt – in unterschiedlichen Kulturen und mit unterschiedlichen Altersgruppen. Wie funktioniert das? Auch Sie können das Kamishibai bei Ihrer Zielgruppe einsetzen, wenn Sie einige wenige Punkte beachten.

Was wollen Sie erreichen?

Mit ganz eigener Bildsprache erzählten die japanischen Verkäufer auf den Dörfern Geschichten und boten Süßigkeiten zum Verkauf an. Das klappte so lange, bis das Fernsehen auch auf dem Land ankam und keiner mehr Interesse an den Geschichten im „Papier-Theater“ (= „Kami shibai“). Bis dahin aber war die Kombination aus Unterhaltung und Verkauf perfekt. Was wollen Sie erreichen? – eine besondere Erzählatmosphäre schaffen, mit einem gelungenen Medien- und Methodenwechsel die Aufmerksamkeit schärfen oder Kreativität anregen?

Welche Altersgruppen haben Sie vor sich?

Jede Altersgruppe bietet verschiedene Chancen zum Erzählen und das Erzähltheater Kamishibai ermöglicht es, genau auf jede Zielgruppe einzugehen: Kinder lieben es, in heimeliger Atmosphäre einer Geschichte zu lauschen und gleichzeitig Bilder zu betrachten. Das Erzählen mit Bildern im Kamishibai gewährleistet ein individuelles Erzähltempo, das für jede Kindergruppe genau passt. Die Figur des Erzählers ist dabei ausschlaggebend. Die Erzieherin z.B., die ihren Kindern eine Geschichte erzählt und mit den Kindern in Dialog tritt, weiß genau, welche Geschichten ihr und ihren Kindern Unterhaltung und Freude bringt. Besonders jüngere Kinder lieben auch die stets wiederkehrenden Rituale, die die Erzählstunde mit dem Kamishibai einrahmen. Sprachförderung geschieht hier von ganz allein. Für weitere Informationen: Tipps zum Erzählen mit Kindergartenkindern und Krippenkindern.

Zum Mit- und Selbermachen einladen

Die Grundschullehrkraft kann ihrerseits eine Geschichte oder ein Sachthema mit dem Kamishibai so darstellen, dass die Kinder fokussiert sind und Erzählanlässe wahrnehmen. Obwohl sie bestens vertraut sind mit den Kinderserien von Fernsehen oder den Spielen auf Konsolen und Tablets, genießen sie die ganz andere Erzählsituation und konzentrierte Atmosphäre. Besonders stolz sind sie, wenn sie selbst entworfene und in eigens gemalten Bildern dargestellte Geschichten allein oder gemeinsam mit den anderen Schülern präsentieren. So kommen auch zurückhaltende Kinder zum Zug und lernen, vor der Gruppe zu sprechen. Ideen und Methoden zum Einsatz des Kamishibais mit Kindern der 1. und 2. sowie 3. und 4. Grundschulklasse finden Sie hier.

Wie sieht der kulturelle und pädagogische Hintergrund Ihrer Gruppe aus?

Wollen Sie Kindern in einem Geschichtennachmittag in der Bücherei Geschichten nahebringen? Wollen Sie die Gruppe für ein bestimmtes Thema sensibilisieren und Anstoß zur Diskussion geben? Wollen Sie Flüchtlingskindern eine Geschichte schenken oder sie beim Deutschlernen unterstützen? Wollen Sie Kinder und Erwachsene mit dem Schatz der Märchen oder Bibelgeschichten bekannt machen? Oder suchen Sie nach einer kindgerechten Erzählweise von Geschichten für einen Kindergottesdienst? Inzwischen gibt es eine Vielzahl von Bildkartenset mit Geschichten zu unterschiedlichen pädagogischen Themen, Geschichtenwelten und Einsatzorten.