Lasst die Kinder zu mir kommen!

Kindergarten-Andacht zu Beginn eines neuen Kindergartenjahres

Publiziert am 25.08.2016 von Kamishibai Redaktionsteam

Ein neues Kindergartenjahr hat begonnen. Die Neuankömmlinge werden eingewöhnt, die Gruppe findet sich neu zusammen. Wenn alle dann richtig „angekommen“ sind, ist es vielerorts Brauch, dass dies mit einem kleinen Gottesdienst gefeiert wird. Hier ein paar Gestaltungsvorschläge für eine einfache Andacht mit Gratis-Download.

Eine Andacht schafft Gemeinschaft

Ein neues Kindergartenjahr hat begonnen. Die Neuankömmlinge werden eingewöhnt, die Gruppe findet sich neu zusammen. Wenn alle dann richtig „angekommen“ sind, ist es vielerorts Brauch, dass eine kleine Andacht gefeiert wird – entweder für die ganze Einrichtung oder in der Gruppe. Man will sich unter den Schutz des Himmels stellen und den Start in das neue Kindergartenjahr bewusst gestalten. Hier einige Gestaltungsvorschläge für eine einfache Andacht.

Ablauf

1. Ein fröhliches Lied bildet den Einstieg in die Andacht.

2. Als Bibeltext für diesen Anlass bietet sich sehr gut die Geschichte „ Jesus segnet die Kinder“ an – mit dem Kamishibai erzählt. Die Erzieherin kann darauf hinweisen, dass wir immer auf Gott vertrauen dürfen und wir ihm am Herzen liegen.

3. Das Fürbittgebet bringt die Situation der Gruppe noch einmal zum Ausdruck: Gott wird darum gebeten, im neuen Jahr stets mit dabei zu sein. Ein Fürbittgebet kann drei bis fünf solcher Bitten enthalten. Jede Bitte wird von einem gemeinsamen Antwort-Ruf begleitet.

Lieber Gott, ein neues Kindergartenjahr hat angefangen. Wir sind gespannt, was wir alles erleben werden und wir bitten dich: Gott, Geh mit uns! (Alle wiederholen: „Gott, geh mit uns!“)

Lieber Gott, wir bitten dich um deinen Segen für uns alle – Kinder wie Erwachsene. Gott, geh mit uns! (Alle wiederholen: „Gott, geh mit uns!“)

Lieber Gott, geh mit allen Kindern, die sich ein wenig vor dem Neuen fürchten. Lass sie neugierig sein auf das, was kommt, und Freude an der Gemeinschaft haben. Gott, geh mit uns! (Alle wiederholen: „Gott, geh mit uns!“)

Lieber Gott, geh mit allen Kindern, die sich schwer tun und stärke sie. Gott, geh mit uns! (Alle wiederholen: „Gott, geh mit uns!“)

Lieber Gott, geh mit uns allen, wenn es Streit oder Ärger gibt und hilf uns zur Versöhnung. Gott, geh mit uns! (Alle wiederholen: „Gott, geh mit uns!“)

Guter Gott, wo wir auch hingehen, du gehst unsichtbar mit uns. Dafür danken wir dir, denn wir wissen: Auf dich kann man sich verlassen! Amen.

(Fürbittenvorschläge aus: Christine Eberl, Fürbitten im Kindergottesdienst)

4. An die Fürbitten schließt sich gewöhnlich ein Vaterunser an und ein weiteres Lied (oder dasselbe wie zu Beginn, vor allem bei sehr kleinen Kindern).

5. Ein mögliches Dankgebet rundet die Andacht ab:

Wie Kinder von den Eltern beschenkt werden, so werden wir von Gott immer wieder beschenkt. Dafür danken wir und sprechen: Gott sei Dank!
Für die Sonne, die scheint, für den Regen, für den Tag und die Nacht: Gott sei Dank!
Für das Haus, in dem wir wohnen, für den Garten, für die Tiere und die Pflanzen: Gott sei Dank!
Für die Menschen, die uns helfen, für die Eltern, Geschwister und Freunde: Gott sei Dank!
Für jedes Wort, das Freude macht und tröstet, wenn wir traurig sind: Gott sei Dank!
Für den Frieden in unserem Land, dass wir keine Angst haben müssen: Gott sei Dank!
Für alles, was uns unbeschwert und sorglos leben lässt: Gott sei Dank!

6. Den Abschluss der Andacht bildet der Segen:

Wir alle sind in Gottes Hand geborgen. Jesus hat Kindern die Hände aufgelegt und sie gesegnet. Diesen Segen geben wir euch, den Kindern, mit auf den Weg.
Es segne alle, die mit uns zusammen feiern, der gute Gott, der Vater, der Sohn und der Heilige Geist. Amen.

(Dankgebet und Segen aus: Martin Göth/Hans Würdinger: Aus unserer KiGo-Werkstatt – Kindergottesdienste zu Jesus-Geschichten)

7. Zur Erinnerung an diese Andacht erhalten die Kinder ein Ausmalbild „In Gottes Hand“ (siehe Gratis-Download). Das Bild kann auf weißes oder buntes Papier ausgedruckt und ausgeschnitten werden. Das Kind (oder die Eltern für das Kind) schreibt seinen Namen in die Handfläche.

Esther Hebert, Gesa Rensmann

Jesus segnet dich und mich. Kamishibai Bildkartenset.

5 Minuten Geschichten aus der Bibel. "Jesus segnet die Kinder" für Kinder ab 2 Jahren

"Lasset die Kinder zu mir kommen." Die biblische Geschichte von Jesus und der Kindersegnung als Fünf-Minuten-Geschichte fürs Kamishibai.

Mehr Info
Lieferbar

Jesus segnet die Kinder

Ausgestanzte Figuren zum Spielen und Erzählen

Die Kindersegnung. Bibelgeschichte für die Erzählschiene.

Mehr Info
Lieferbar
Susanne Brandt, Klaus-Uwe Nommensen

Jesus segnet die Kinder. Kamishibai Bildkartenset

Entdecken - Erzählen - Begreifen: Kinderbibelgeschichten

Menschen kommen mit ihren Kindern, damit Jesus sie segnet. Die Jünger wollen sie wegschicken, weil Jesus nach einem langen Tag müde ist. Aber da wird Jesus richtig ärgerlich.

Mehr Info
Lieferbar

Ähnliche Beiträge

02.02.2017

Kita-Andacht im Februar

Am 2. Februar ist Maria Lichtmess. Wir erfahren, was dahintersteckt, und feiern eine stimmungsvolle Kita-Andacht für Kinder von 3 bis 7 mit dem Kamishibai. Mit Gratis-Download.

Zum Beitrag
03.05.2016

Kita-Andacht: Jesus erzählt vom Reich Gottes

Die Bilderreihe „Jesus erzählt vom Reich Gottes“ bietet Stoff für mehr als einen Kindergottesdienst - zu jedem der vier Gleichnisse kann eine Andacht gestaltet werden. Monika Arnold hat einen Kindergottesdienst veranstaltet zum ersten Gleichnis – vom Sämann (Markusevangelium 4,3–8).

Zum Beitrag
03.05.2016

Andachten in der Kita mit dem Kamishibai

Die Kinderbibelgeschichten-Bildkarten lassen sich hervorragend in eine Andacht oder einen Kindergottesdienst integrieren. Im Ablauf gibt es vor allem im Verkündigungsteil viele Möglichkeiten, die Karten einzusetzen. Wichtig ist, dass die Bildkarten dann  mit der Bibel in Zusammenhang gebracht werden und dies auch in der Raumgestaltung sichtbar wird.

Zum Beitrag

Bleiben Sie in Kontakt

Newsletter abonnieren