Lichtfeier für Kinder und Eltern im Herbst

Wir erklären Symbole zu "Tod und Trauer" und machen einen Friedhofsbesuch

Im Herbst denken wir an unsere lieben Verstorbenen

Der November ist mit Allerheiligen/Allerseelen ein Monat, in dem viele Menschen in einem Ritual ihrer verstorbenen Familienmitglieder und Freunde gedenken. Mit einer Lichtfeier wollen wir Kindern und Eltern dieses Thema nahebringen und uns selbst an unsere lieben Verstorbenen erinnern. Die Kinder lernen verschiedene Symbole und Zeichen kennen, die es auf einem Friedhof gibt. Anschließend besuchen wir gemeinsam einen Friedhof und machen uns auf die Suche nach diesen Symbolen und zünden ein Licht der Hoffnung an. Die Lichtfeier bietet eine gute Möglichkeit, den Kindern und Familien die Themen „Tod“ und „Trauer“ in kindgerechter Weise näher zu bringen. Außerdem lernen die Kinder das bekannteste Gebet aus dem Beerdigungsrituale kennen und bringen mit einem frohen Lied die Auferstehungsfreude zum Ausdruck.

Verschiedene Symbole werden im Kamishibai vorgestellt und erklärt

Zunächst werden in der Kindergruppe oder Schulklasse die verschiedenen Symbole vorgestellt. Dazu werden nacheinander auf Bildkarten die Symbole Kreuz, Blumen und Erde, Wasser und Licht, dunkle und helle Farben im Kamishibai gezeigt und erklärt, warum diese Symbole wichtig für das Andenken an liebe Verstorbene sind und dass sie sich deshalb auch auf den Friedhöfen finden lassen. Nach jedem Symbol folgt ein einfacher Halleluja-Ruf, den sich alle Beteiligten schnell merken können, z.B. den Kehrvers aus Gotteslob 483 (https://www.youtube.com/watch?v=9PF1kG9q-RU).

Wir besuchen einen Friedhof

Zeitnah zur Kamishibai-Runde unternehmen Kinder und Eltern einen Friedhofsbesuch. Wenn es am Nachmittag schon früh zu dämmern beginnt, erleben die Besucher in der eigentlichen Lichtfeier ein eindrucksvolles Ritual. Wir lernen den Sinn des bekanntesten Totengebetes kennen und machen uns auf die Suche nach den Zeichen und Symbolen an den Gräbern. Immer wieder wird an passender Stelle der Halleluja-Ruf wiederholt. Schließlich dürfen die Kinder eine Kerze anzünden, in Erinnerung an einen lieben Verstorbenen (oder auch für ein Tier). Ein gemeinsames Gebet und ein Segen beschließt die Lichtfeier.

 

Auch andere Besonderheiten des Friedhofs können gemeinsam erkundet werden – außergewöhnliche Grabsteine, besonderer Grabschmuck, Inschriften, die Gestaltung des Friedhofsgebäudes oder der Brunnen.

Den genauen Ablauf der Lichtfeier mit allen Sprechtexten und die Bildvorlagen zum Erstellen der Bildkarten finden Sie im Download. Wenn Sie die Vorlagen nicht auf DIN A3 ausdrucken können, nehmen Sie den Ausdruck in DIN A4 und kleben das Bild mittig auf einen DIN A3-Tonkarton – so passen die Bilder wieder in Ihr Erzähltheater Kamishibai.

 

JETZT DOWNLOADEN

 

Alexander Reischl, Dipl.-Theol., Studium der Erwachsenenpädagogik, Zusatzqualifikation "Geistlich begleiten", ist Diakon in der Pfarrei Christkönig in München-Nymphenburg.

 

  • Kartoniertes Buch

    Im Aufwind

    Ansprechende Aktionen und zeitgemäße Angebote für eine florierende Pfarrgemeinde: Ziele, Methoden, Umsetzung und Tipps für die Öffentlichkeitsarbeit.

    16,95 €