Wir gehen raus! Picknick mit Maria

Eine besondere Muttertagsfeier im Wald für Familie und Kita-Gruppe

Der Wald als Zufluchtsort

Im vergangenen Jahr ist der Wald für meine Familie und mich zu einem wichtigen Ort geworden. Wenn uns zuhause mal wieder die Decke auf den Kopf zu fallen droht, ziehen wir einfach los in den nahegelegenen Wald. Mal mit einer befreundeten Familie, mal ganz allein.
Manchmal lassen wir uns einfach durch den Wald treiben, genießen die Ruhe und den Geruch, der sich je nach Wetter und Jahreszeit verändert. Ein andermal gehen wir zu einem Ort, den meine Jungs bereits „ihr Lager“ nennen und erweitern dieses mit Ästen und Zweigen. Je nach Jahreszeit legen wir mit Tannenzapfen auf den Lichtungen lustige Bilder. Angefangen hat alles mit einem Smiley, dem wir zuerst die Mundwinkel nach unten gelegt hatten. Dann aber haben wir festgestellt, dass es uns im Wald so gut geht, dass das Legebild ein Lächeln bekam. Im Advent haben wir Sterne und Kometen gelegt mit Zapfen und Moos und allem, was der Wald sonst so hergab. Und zum letzten Osterfest haben wir uns an einem Häschen versucht.

Der Wald als Herzensort

Ab und an, wenn es das Wetter zulässt, haben wir eine Picknickdecke dabei und dann genießen wir die Sonne am Waldrand, reden miteinander oder lesen in einem Buch.
Egal wie das Wetter ist, der Wald heißt uns eigentlich immer willkommen! Wunderschöne Licht- und Schattenspiele hält er für uns bereit. Den Regen schirmt er meistens für uns ab, nur manchmal wirft er mit Schneebällen nach uns.
Immer wieder entdecken wir im Wald auch etwas, das wir mitnehmen und dann als Erinnerung in unserem Garten platzieren: Rindenstückchen, einen herumliegenden Wurzelstock, Baumzapfen aller Art.
Der Wald ist für uns ein kleines Stück Heimat in geworden. Ein Herzensort.

Der Wald im Mai

Nun kommt der Mai. Der Monat, der nach dem launigen April alles wachsen, reifen und blühen lässt. Der Monat, in dem die Natur ihr Lebensspektakel aufführt und uns eindrucksvoll zeigt, dass nach jedem Winter ein neuer Frühling kommt.
Gefühlt habe ich mich niemals in meinem Leben mehr nach einem Frühling mit Sonnenstrahlen, Wärme, Blumen und sattem grünen Gras gesehnt als dieses Jahr. Das erste Corona-Jahr, das hinter uns liegt, hat an uns allen gezehrt – in ganz unterschiedlicher Weise. Doch für alle war und ist es eine Durststrecke im Leben, die man überwinden muss: eine Eiszeit des Lebens, die einen Frühling herbeisehnt. Das Wiederkehrende der Jahreszeiten hat Menschen zu allen Zeiten eine wichtige Botschaft übermittelt: „Alles hat seine Zeit.“

Muttertag mit Maria im Wald: Impuls für Familie und Kita

Der Mai ist aber nicht nur der Monat der Naturspektakel, sondern auch der Monat der Mütter. Wir feiern Muttertag und viele Menschen gedenken besonders der Gottesmutter Maria. Und so ist der Mai ein Monat fürs Herz, mit herzlichen Festen an einem Herzensort: Ich lade Sie ein, einen Muttertag für die Gottesmutter im Wald zu feiern. Auch für kleinere Kita-Gruppen ist dieses "Picknick mit Maria" sehr gut umzusetzen und passt sehr schön als Vorbereitung der Kinder auf den Muttertag in ihren Familien. Zum Ablauf unserer besonderen Waldfeier zum Muttertag geht es im Gratis-Download:

JETZT DOWNLOADEN

Allen Müttern wünsche ich einen wunderschönen Muttertag! Lassen Sie sich von Ihren Lieben verwöhnen und genießen Sie die frühlingshaften Momente.

 

 

 

Anna Rieß-Gschlößl, Dipl. Religionspädagogin, langjährige Erfahrung in der Gemeindeseelsorge und im Religionsunterricht, ist Fortbildungsreferentin für Religionspädagogik im Elementarbereich im Erzbischöflichen Ordinariat München. Sie ist verheiratet und hat zwei Söhne.

  • Produkt

    Von Maria erzählen. Geschichten, Feste und Brauchtum. Kamishibai Bildkartenset.

    Von Maria erzählen. Geschichten, Feste und Brauchtum. Bildkarten-Set fürs Kamishibai-Erzähltheater

    16,00 €