Mein Highlight: Gespensterparty

Die Lieblingsgeschichten unserer Kollegen

"Finde mal was, damit das Kami in der Nacht leuchtet ..." – Was soll man als Hersteller mit so einer Aussage anfangen?! Gemeint war die Frage: "Suche ein Papier und ein Druckverfahren, damit man im Dunkeln eine Kamishibai-Geschichte sehen kann, d.h. Bilder, die im Dunkeln leuchten." Nachdem klar war, dass dieser Auftrag ernst gemeint war, kam dann auch nach einigen Minuten die Neugier und die Suche begann. Es hat sehr viel Zeit gekostet, überhaupt eine annähernd realisierbare Idee zu finden, aber dafür wurde es von Tag zu Tag interessanter. Es folgten noch mehr Meinungen und Ideen, bis dann doch die ersten Tests "gefahren“ wurden.

Aber dann die Nachricht: Damit das besonders beschichtete Papier richtig leuchtet, braucht es UV-Licht. Oje –, doch wer hätte es gedacht: es gibt tatsächlich UV-Schwarzlicht-Taschenlampen (gut zu bekommen über den Internethandel) und es funktioniert. Jetzt sieht es bei der Vorführung der Karten beinahe aus wie seinerzeit in einer 80er-Jahre-Disco. Und die Karten strahlen!

Viel Vorarbeit, Hirnschmalz und auch richtig Geld und ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann. Natürlich mit Rücksicht auf die Finanzierbarkeit. Am Ende bin ich rundum zufrieden.

Die "Gespensterparty" – mein Lieblingskami, weil das mich bis jetzt am meisten gefordert hat.