Die wohl bekannteste Flucht aller Zeiten

Unterrichtsvorschlag für die Grundschule

Publiziert am 06.12.2018 von Catharina Fastenmeier

Ideen für eine Schulstunde in der Weihnachtszeit zum Thema "Die Flucht nach Ägypten" mit umfangreichem Zusatzmaterial als Download - auch für Vertretungsstunden.

Eine Doppelstunde zur Weihnachtszeit

Das Thema ist und bleibt aktuell: Flucht. Die Motive, sein Land zu verlassen, sind vielfältig. In der folgenden Doppelstunde wird der wohl ursprünglichste Gedanke der Flucht behandelt: mein Kind zu beschützen und ihm eine sichere und gute Zukunft zu bieten. Es folgt: Die wohl bekannteste Flucht aller Zeiten, die Flucht nach Ägypten.

Mit den Grundlagen dieser Schulstunde können Sie neu die Augen öffnen und vielleicht auch ein Stück weit das Herz. Denn was Maria und Josef vor so vielen Jahren passiert ist, das geschieht auch Heute noch: Flucht und damit verbundene Ängste und Wut können die Menschen voneinander entfernen. Mit dieser Schulstunde können sich neue Projekte ergeben – gerade in der Adventszeit:

Vielleicht ein gemeinsames Frühstück mit allen Kindern aus der Klasse, bei dem über Flucht-Geschichten, ausgehend von Maria und Josef, gesprochen werden kann. Vielleicht folgt die Einladung an eine Familie, die hier neue Heimat gefunden hat. Vielleicht eine Hilfsaktion für Menschen in Not. Die Möglichkeiten sind vielfältig.

Öffnen wir Augen und Herzen der Schülerinnen und Schüler und unsere eigenen noch dazu!

Das brauchen wir

  • Material: Ausmalbild (siehe Download), CD „ Jesus wird geboren. Die Hörbibel für Kinder“, darin das Kapitel „Flucht nach Ägypten“ (Track 06), das Kamishibai-Bildkartenset " Josef, der Zimmermann aus Nazaret"
  • Ergänzend für Gruppen mit jüngeren Schülerinnen und Schülern bzw. Schüler ohne ausreichende Lesekenntnisse (Stufe I): Bunte Tücher, evtl. Begleitmusik für die Einzelarbeit
  • Ergänzend für die älteren Schülerinnen und Schüler (Stufe II): Textabschnitte der Geschichte "Flucht nach Ägypten", Arbeitsaufträge, Textpuzzle (siehe Download), vier leere Blätter im Kamishibai-Format

Unterrichtsvorschlag

Einstieg

Gebet: Zum Beispiel Vaterunser

Ankommphase

Stummer Impuls: Bildbetrachtung Bildkarte 11 aus "Josef, der Zimmermann aus Nazaret"

Lehrer-Schüler-Gespräch: Wir beginnen mit „Ich sehe ...“ und gehen dann, wenn wir alles betrachtet haben über zu „Ich vermute ...“. (Zum Beispiel Schüler/in: "Das sind Maria und Josef. Jesus ist schon dabei. Sie wollen wieder nach Hause.")

Erarbeitung

Hörstück: Wir hören die Geschichte von der Flucht nach Ägypten.

Auseinandersetzung

Stufe I - Erzählung mit dem Kamishibai-Erzähltheater: Für die jüngeren Schüler kann man das Leben von Josef, der mit seiner Familie geflohen ist, noch weiter in den Vordergrund stellen und sein Leben als Familienvater besonders betonen. Unterbrechen kann man die Geschichte an verschiedenen Stellen mit Tüchern, um die Gefühle herauszuarbeiten. Die Kinder dürfen nach vorne kommen, ein Tuch wählen und sagen, warum sie gerade diese Farbe nehmen. (Zum Beispiel: Schüler/in wählt ein helles Tuch: "Ich nehme ein helles Tuch, weil Maria und Josef fliehen konnten.")

Stufe II - Gruppenarbeit: Die Geschichte wird in fünf Textteile aufgeteilt (siehe Textabschnitte im Download, 2). Die Kinder werden ebenfalls in fünf Gruppen geteilt. Jede Gruppe bekommt Arbeitsaufträge (siehe Arbeitsaufträge im Downloadmaterial, 3), um einen Teil der Geschichte näher zu betrachten und zu malen. Die Bilder werden auf Karten/Blätter gemalt, die in das Kamishibai passen.

Vertiefung

Stufe I - Einzelarbeit: Zu leiser Musik malen die Schülerinnen und Schüler das Ausmalbild (siehe Downloadmaterial, 6) aus.

Stufe II - Präsentation der Ergebnisse: Jede Gruppe kommt nach vorne und stellt ihr Bild im Kamishibai vor. Die Schülerinnen und Schüler erzählen den Teil der Geschichte nach, den sie gemalt haben. Wenn alle Gruppen ihre Geschichte erzählt haben, werden die Bilder mit der Überschrift „Flucht nach Ägypten“ im Klassenzimmer aufgehängt.

Stufe II - Einzelarbeit: bearbeiten die Schülerinnen und Schüler das Textpuzzle (siehe Download, 4 und 5) und kleben die Geschichte in ihr Heft.

Schlussfigur

Lehrer-Schüler-Gespräch: Auch heute sind Menschen auf der Flucht. Wo begegne ich diesen Menschen? Wie kann ich ihnen helfen, so wie Maria und Josef geholfen wurde?

Zum Downloadmaterial geht es hier:

Monika Arnold, Susanne Brandt, Klaus-Uwe Nommensen

Jesus wird geboren. Die Hörbibel für Kinder. Audio-CD. Gelesen von Katharina Thalbach und Ulrich Noethen

Jesus wird geboren - Die Weisen aus dem Morgenland - Die Flucht nach Ägypten - Der zwölfjährige Jesus im Tempel

Die Geschichten dieser Hörbibel für Kinder erzählen vom jungen Jesus: von seiner Geburt in Betlehem, den Weisen aus dem Morgenland und dem Zwölfjährigen im Tempel.

Mehr Info
Leider nicht mehr lieferbar
Klaus-Uwe Nommensen

Josef, der Zimmermann aus Nazaret. Kamishibai Bildkartenset.

Entdecken - Erzählen - Begreifen: Kinderbibelgeschichten.

Josef, Zimmermann aus Nazaret. Ein verantwortungsvoller Familienvater, der Jesus als Adoptivkind annimmt und die Reise nach Betlehem und die Flucht nach Ägypten auf sich nimmt.

Mehr Info
Lieferbar

Empfehlungen

Ähnliche Beiträge

01.10.2020

eKami: Mit leichtem Gepäck ins Erzähltheater

eKami ist die Beamer-Bilderbuchvariante der Kamishibai-Bildkartensets. Wenn die Kindergruppen sehr groß sind oder die räumliche Situation es nicht anders zulässt, ist das eKamishibai die ideale Variante, um bildgestützt zu erzählen.

Zum Beitrag
25.10.2018

Mit geliehener Stimme zum Sieg: Audio-Geschichten im Kindergottesdienst

Kamishibai in der Kinderkirche: Nicht immer muss es beim Erzählen der Geschichte und dem Bereden der Bilder bleiben. Eine Kinderbibelgeschichte von der CD entlastet bei der Vorbereitung und bringt einen willkommenen Methodenwechsel. Ein Beispiel mit Video-Bilderschau von David und Goliath, gelesen von Katharina Thalbach.

Zum Beitrag
28.06.2018

Popcorn? Kamishibai in der Grundschule

Das Erzähltheater Kamishibai ist inzwischen auch bei vielen Grundschulpädagog:innen beliebt. Eine Religionslehrerin erzählt, wie sie das Kamishibai in ihren Klassen vorstellt, und gibt Tipps zum Erzählen  für eine gelingende Unterrichtseinheit.

Zum Beitrag

Bleiben Sie in Kontakt

Newsletter abonnieren