Mein Highlight: Der schaurige Schusch

Die Lieblingsgeschichten unserer Kollegen

Was sind sie doch herzige Typen: Huhn, Gams, Hirsch, Murmeltier und Partyhase. In schöner Eintracht leben sie auf einem Berg zusammen und sind eine coole eingeschworene Truppe. Bis der Schusch ihre Ruhe stört. Er will auch auf ihren Berg ziehen, aber er soll ein gruseliger Typ sein. Gewalttätig, finster, stinkend, riesig, kurzum schaurig.

Ausgerechnet Partyhase, mein erklärter Liebling des Buches, traut sich dennoch, der Einladung des Schusch zur Willkommensfeier zu folgen. Nicht dass er sich nicht fürchtete, aber einer Partyeinladung kann Partyhase einfach nicht widerstehen.

Die anderen warten mit Gruseln vor der Tür des Schusch und lauschen atemlos: Wurde Partyhase schon gefressen oder steht es ihm noch bevor?

Als die Tür aufgeht und Partyhase samt Schusch putzmunter vor ihnen steht, staunen die Freunde nicht schlecht. Schusch ist ganz anders als erwartet. Wie genau, sei hier nicht verraten, nur so viel: Er kann küssen wie ein Wilder.

Ein hinreißendes Kinderbuch über unsere diffuse Angst, die bei genauerer Betrachtung oft nur ein Ängstchen wert gewesen wäre.