Vorurteile, heimliche Sehnsüchte und Mut

Der schaurige Schusch

Marion Hosp hat auf der Seite von "LESEN IN TIROL" die Geschichte vom grauseligen Schusch besprochen und gibt praktische Tipps für verschiedene Einsatzmöglichkeiten in der Grundschule.

Sie schreibt:

Das Buch ist eine tolle Kombination aus Erzählung und Bilderbuch. Es stecken viele wichtige Botschaften für ein soziales Miteinander und die Bedeutung von Offenheit darin. Es ist eine Tiergeschichte mit großer Aussagekraft. Die Geschichte vom schaurigen Schusch handelt von Vorurteilen und von der Angst vor Veränderungen und Neuem. Gerade derzeit sind die Themen „Flüchtlinge“ und „Integration“ sehr aktuell. Bereits im Kindergarten und in der Volksschule muss daher auch darauf eingegangen werden. Dieses neue Buch kann einen sehr wertvollen Beitrag zur Aufarbeitung dieser Themen leisten. Die gesamte Thematik wird auf humorvolle Weise in ein Leseabenteuer mit Happy End verpackt. Mit vielen detailreichen Bildern und in einer kindgerechten Geschichte wird gezeigt, dass Vorurteile oft nicht nur völlig falsch sind, sondern uns unter Umständen sogar um tolle Erfahrungen bringen können. Das Kinderbuch ermuntert auch dazu, in gewissen Situationen Mut zu beweisen und sich auf Neues einzulassen.

Hier findet ihr Ihre Tipps zur Geschichte und viele weitere Ideen!