Martin Luther und "meine" Thesen!

Praxistipp zum Reformationsjubiläum

Was wird am Reformationstag gefeiert?

Als Gedenktag der Reformation wurde nicht etwa der Geburtstag oder Todestag Martin Luthers gewählt, sondern der 31. Oktober: der Tag, an dem der Mönch Martin Luther im Jahr 1517 – so wird es überliefert – 95 Thesen an die Schlosskirche für alle Besucher gut sichtbar befestigt hat. Das war der Startschuss für die Bewegung, die eine Erneuerung der Kirche nach sich zog und die wir heute Reformation nennen.

Von Martin Luthers Thesen zur Partizipation im Kindergarten/in der Grundschule

In den Veranstaltungen rund um das 500-jährige Reformationsjubiläum ist deshalb immer auch von Luthers "Thesen" die Rede. Auch Kindergärten wollen ihre Kita-Kinder mit einbinden in die Veranstaltungen und Feste, die in diesem Jahr vielerorts stattfinden. Wer also das Thema Reformation und Martin Luther aufgreifen will, wird am besten die Geschichte von Martin Luther und vom "Thesenanschlag" an der Tür der Schlosskirche zu Wittenberg erzählen. Das abstrakt klingende Thema kann dabei sehr anschaulich gemacht werden. Den Begriff "Thesen" beispielsweise beschreibt Susanne Brandt in ihrem Mini-Bilderbuch Martin Luther für Kinder ganz verständlich: "Viele Menschen fürchten sich immer noch vor Gott. Aus Angst vor Höllenstrafen bezahlen sie Geld für Ablassbriefe und hoffen auf Rettung. Martin wird wütend über solche Geschäfte. Gottes Liebe ist doch ein Geschenk! Alle Menschen sollen erfahren, dass man Gottes Liebe nicht mit Geld kaufen kann. Deshalb schreibt er seine Gedanken auf und nagelt die Botschaft an die Tür der Schlosskirche."

Oder anders gesagt: Martin Luther überlegt lange; dann fasste er die Probleme, die ihm aufgefallen waren und Lösungsvorschläge, wie man die Probleme lösen könnte, in 95 Sätzen zusammen. Diese Sätze oder Behauptungen ergaben die "Thesen". Weil er die Thesen öffentlich bekannt gemacht hat, ist Martin Luther für uns heute immer auch ein Mensch, der Mut und Zivilcourage gezeigt hat. Dies sind Werte, die wir auch unseren Kindern "mitgeben" wollen: Wir wollen, dass sie früh lernen, in Auseinandersetzung mit anderen ihre Meinung zu bilden und diese Meinung auch zu äußern. Das ist unter anderem ein Aspekt von "Partizipation", um die sich viele Einrichtungen mit Kindern bemühen. Die folgende Idee bringt zum einen das Thema "Luther und die Reformation" spielerisch zu den Kindern, zum andern testen die Kinder ihre Partizipationsmöglichkeiten.

 

Idee einer Thesentür anlässlich eines Reformationsfestes in einer Kirchengemeinde in Bayern: Drei alte Türen wurden mittels einfacher Holzleisten oben und unten verschraubt und boten Platz, um Ideen und "Thesen" zu Glaube und Gemeindeleben anzubringen. Foto: Ev.-Luth. Kirchengemeinde Eching.

Praxistipp: Was mich stört, was man anders machen könnte – das will ich jetzt auch einmal sagen!

Erzählen Sie die Geschichte von Martin Luther im Bildkartenset – damit lernen Kinder nicht nur die Person Martin Luthers kennen, sondern erfahren auch vom Vorbild Martin Luthers: Er sagt, was er denkt, bringt sich ein, wenn er der Meinung ist, dass etwas ein Problem ist.

Lassen Sie sich vom Bild des "Thesenanschlags" inspirieren: Nachdem die ersten Wochen und Monate des Kindergartenjahres vergangen sind, bietet sich nun Gelegenheit, in Ihrer Gruppe/Einrichtung/Klasse erste Rückmeldungen zum Tagesablauf, Gruppenklima oder sich abzeichnende Probleme und wiederkehrende Streitpunkte wahrzunehmen: Bestimmen Sie eine Tür zu Ihrer "Thesentür" und ermutigen Sie die Kinder, ihre Fragen, Beschwerden oder Verbesserungsvorschläge daran anzubringen. Auf den von den Kindern gestalteten "Thesenpapieren" (evtl. mit Bildunterschrift versehen) entsteht ein Bild der Gruppe/Klasse und ist auch für Besucher von außen ein buntes Zeichen über den Stand des Gruppenklimas und eine Dokumentation über die Auseinandersetzung mit dem Thema Reformation im Reformationsjubiläumsjahr. Hier finden Sie eine passende Mal- und Schreibvorlage des "Thesenpapiers" zum kostenlosen Download:

JETZT DOWNLOADEN

 

Einen Beitrag für einen Martin-Luther-Projekttag in der Grundschule mit umfangreichen Informationen und Material gibt es von Gudrun Heinrici aus Österreich: https://www.gudelong.at/projekte-religion/500-jahre-reformation/

  • Die Geschichte von Martin Luther. eKami.

    Die spannende Lebensgeschichte von Martin Luther, der zu einem bedeutsamen Mann für die evangelische Kirche und für alle Christen wurde.

    10,99 €