Ökumenischer Projekttag zum Jubiläum „500 Jahre Reformation“

VS Möllersdorf

Ein ökumenisches Schulprojekt begeisterte am 20. März 2017 über 120 Grundschulkinder, viele Kolleginnen, Eltern und geladene Gäste an der VS Möllersdorf. Die beiden Religionslehrerinnen Jutta Los und Gudrun Heinrici hatten das Projekt gemeinsam vorbereitet und schon im Unterricht viele Informationen über Martin Luther, sein Leben und sein Wirken grundgelegt. In allen Klassen wurde das Kamishibai-Erzähltheater „Die Geschichte von Martin Luther“ aus dem Verlag Don Bosco gezeigt und damit Martin Luthers spannende Lebensgeschichte kindgerecht aufbereitet. Zum Lied „Eine feste Burg ist unser Gott“ und zur Biographie des Reformators wurden Plakate gestaltet und 117 kleine Martin-Luther-Figuren schmückten schon wochenlang das ganze Schulhaus!

Jonathan Heinrici als Martin LutherUnterstützt von einigen Eltern und zwei Kolleginnen konnten die Schülerinnen und Schüler aller Schulstufen dann am 20. März bei 12 Stationen zurück in das Spätmittelalter und die Zeit der Reformation reisen. Mittelalterliche Tänze und das Verkosten von Haferkeksen beim mittelalterlichen Markttisch versetzten die Kinder in die längst vergangenen Zeiten. Martin Luther war selbst (in verkleideter Form) am Projekttag anwesend und stand für Interviewfragen zur Verfügung. Kleine Zettel mit modernen Protestnotizen der Kinder („Weniger Hausübung!“ „Ich protestiere gegen den Klimawandel!“) wurden an eine ausrangierte Tür genagelt. Bei den Kindern besonders beliebt waren das Schreiben mit Feder und Tintenfass, das Verkleiden als Luther oder seine Frau Katharina und, was die Lehrerinnen sehr erstaunte, das 3-minütige Verweilen, Still-Sein und Beten in der ruhigen „Mönchszelle“.

Damit das Nachmachen gelingt: Fotos und Material zum Download gibt es auf https://www.gudelong.at/projekte-religion/500-jahre-reformation/